Aktuell

Wir sind ein offener Kreis von Offenbacherinnen und Offenbach verbundenen Frauen, die sich über unsere Stadt informieren wollen, die sich für Offenbach engagieren und finden, dass Offenbach besser ist als sein Ruf.

Wir laden Sie zu unseren Veranstaltungen herzlich ein.
Schreiben Sie uns - Kontakt: Netzwerk@Frauen-fuer-offenbach.de.

Oder rufen Sie einfach an:

069 85 70 90 05

Konstanze Schneider

 

Frühstück beim Freundschaftsverein Türkei in Offenbach und Umgebung e.V.

 Im sehr gemütlichen Aufenthaltsbereich erwartete uns ein reich gedeckter Tisch mit vielen auch türkischen Köstlichkeiten, liebevoll vom Vorstandsteam zubereitet, während parallel in drei Unterrichtsräumen gearbeitet wurde. Gut gestärkt folgte ein interessanter Vortrag über die Arbeit und reger Austausch zwischen den Besucherinnen.

Der Freundschaftsverein Türkei arbeitet Hand in Hand mit verschiedenen Offenbacher Institutionen daran, auf möglichst vielen Ebenen seinen Beitrag zum Miteinander von Deutschen und Migranten zu leisten. So ist er u.a. Beim Mainuferfest und dem Fest der Nationen, wie auch den interkulturellen Wochen engagiert dabei. Jeden Freitagabend stehen außerhalb der Ferien die Türen allen Interessierten offen, um bei einem Tee miteinander ins Gespräch zu kommen. Herzstück der Arbeit ist jedoch seit rund 10 Jahren „Schüler-Power" ein Hausaufgaben- und Nachhilfe Angebot. Derzeit sind gut 50 SchülerInnen der Klasse 4 bis 13 angemeldet aus 17 unterschiedlichen Nationen. Das Konzept wurde in enger Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt erstellt und ist auch mit dem besonderen Elternarbeitsangebot sehr erfolgreich. Info zum Verein...

 


Atelierbesuch bei Karl Heinz Thiel in den Zollamtsstudios.
KHT präsentiert seine "ReiseTageBücher," die während Reisen im Zug entstanden sind, sowie in "Buchstäblich gezeichnet" Arbeiten und Bücher, die die Schrift zum Thema haben, in unterschiedlichen Formaten ausgelotet. Über den Künstler und seine Arbeit...

Ingrid Walter präsentierte ihren ersten Roman „Eine ungeplante Reise nach Wien".  Für einen Abend verwandelte sich die Stadtbibliothek in ein Wiener Operettentheater, ein stimmungsvoller Rahmen für die Lesung, das Autorengespräch, moderiert von Konstanze Schneider, und ein Musiktrio das Operetten- und Schlagermelodien intonierte.

Besuch des Hessischen Landtags in Wiesbaden.
Bei einer Führung durch die historischen und modernen Gebäude, erfuhren wir, wie und wo die Landtagsabgeordneten arbeiten. Auf der Besuchergalerie erlebten wir live eine Plenarsitzung und zum Abschluss empfing uns die Offenbacher Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin Heike Habermann zum Austausch.

 

Konstanze Schneider sprach Glükwünsche aus zum „25 Jahre Projekt Bleichstraße" in der Bleichstraße 14 H (Hinterhaus). Wir haben das 25-jährige Engagement gefeiert, die Künstlergruppe präsentierte ihre Arbeit und mit mitreißender Musik und einer reiz- und spannungsvollen Performance war es ein wunderschöner Abend.

Die Weiße Tafel im Rumpenheimer Schlosspark, die wir zusammen mit der Bürgerinitiative Rumpenheim (BIR) organisierten, lockte viele weiß gekleidete Gäste zum gemeinsamen Picknick und geselligem Beisammensein.

Beim Offenbacher Lichterfest 2016  legten wir unser Motiv mit den Lichtern und haben das Konzert genossen. Die Neue Philharmonie Frankfurt präsentierte "Männersachen".

Wir haben das Projekt „Aktiv altern in Lauterborn"  kennengelernt. Die Sozialpädagogin Ingrid Wittfeld und  zwei Seniorenlotsinnen haben sehr anschaulich beim letzten Frauenfrühstück in den Räumlichkeiten des Caritaszentrums (Haus St. Laurentius) in der Schumann-Straße die besondere Stadtteilarbeit erläutert. Wer Interesse an der Mitarbeit hat: Kontakt
Mehr Informationen ...

In den Räumen von Yogasouls verbrachten wir einen Abend beim Workshop 'Das Energieprinzip - Räuber und Ressourcen - welche Menschen tun mir gut, bei welchen ist es an der Zeit loszulassen'. Mit praktischen Übungen bekamen wir  Hinweise und Erkennungstipps für Energieräuber und Energiespender, und wie wir uns vor Energielosigkeit schützen können. Weitere Info...

Frauen für Offenbach nehmen am STADTRADELN 2016 teil.

Start zum "Anradeln" war am 4. Juni, unser Team kann immer noch unterstützt werden: Registierung unter https://www.stadtradeln.de/index.php?L=1&id=171&team_preselect=311929

Bernd Köstering las aus seinem neuen Literatur-Krimi "Falkenspur" im Markthaus am Wilhelmsplatz. Neben literarischen Genüssen gab es auch hessische/Offenbacher Küche und musikalische Begleitung, die alle für gute Laune sorgten.

Katja Werner, die diesjährige Integrationspreisträgerin der Stadt Offenbach, stellte sich und ihr Projekt „Von Ich zu Ich" vor. Mit ihrem langjährigen Engagement in der Kinder-, Jugend- und Elternarbeit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Überwindung von Bildungsunterschieden.

Hier ein Beispiel ihrer Arbeit,  das zeigt, wie man Begegnungen schaffen und Berührungsängst mit "Unbekanntem" abbauen kann.

http://vonichzuich.de/kultur-verstehen-toleranz-leben/

Das Team des Netzwerks mit Mirjam Sänger und Paul Eisermann beim

1. Konzert von Musik im Park 2016.

Wir besuchten das Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrum auf der Rosenhöhe, das heute in der Rhein-Main-Region eine Vielzahl voll- und teilstationärer Angebote für Kinder und Jugendliche, Tagesgruppen und Familienhilfe sowie Einzelbetreuungen unterhält. Ausführliche Informationen zu der Einrichtung gibt es auf der Website: http://www.tkjhz-of.de/

Projektraum Dauster
Vernissage der Ausstellung "Wirkkörperchen" des Kölner Malers Andreas Bausch. Gerne verließ der Künstler kurzzeitig sein Atelier, um Offenbach zu besuchen, zur Vernissage war er persönlich anwesend. Die wimmelnden Aneinanderreihungen pastellfarbiger Punkte entfalten ihre Wirkung beim Betrachten. Das vegane Superfood-Buffet von Martina Schneider überzeugte alle. Rezepte...  Fotos...

Frauen & Erfolg, wie geht's?
Zum 8. Mal stellt das Netzwerk erfolgreiche Offenbacherinnen vor.
Zu Gast in der wunderschönen Ausstellungshalle des Offenbacher Kunstvereins moderierte Konstanze Schneider die Podiumsdiskussion, in der die drei Frauen mit ganz unterschiedlichen Berufsbiographien ihren Weg beschrieben. Fotos... Bericht...

 

Begleiten und Unterstützen
„Den Tagen Leben geben“

Wir waren zu Gast im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst, und lernten die wichtige Arbeit kennen.
Ausbebildete Ehrenamtliche begleiten Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind, und unterstützen und entlasten die betroffenen Familien im Alltag.
Wichtig ist auch die Förderung der Selbsthilfe und die Schaffung von Gesprächsangeboten. Film...

DER STURM war ein Signal zum Aufbruch in die moderne Kunst und ein Versuch, die internationale Avantgarde zu einen.

Bei einer Führung durch die Themen- Ausstellung "Sturm-Frauen" in der Schirn  wurde die Vorstellung, dass es "Frauen an schöpferischer Kraft fehle und sie sich deshalb nicht zu ernszunehmenden Künstlerinnen entwickeln würden"  eindrucksvoll widerlegt. Ein Besuch ist sehr empfehlenswert.

Entdeckungstour in der Galerie Hühsam

Die Galerie, verborgen im Hinterhof in der Frankfurter Straße 61, wurde 1990 von Thomas Hühsam in Offenbach begründet. Viermal im Jahr finden dort, zeitgenössische Ausstellungen statt.
Die derzeitige Ausstellung von Jim Avignon zeigt zwei spannende Künstler, die sich schrill und humorvoll ausdrücken. Die bunten und sehr gesellschaftskritischen Bildwelten überraschten das Publikum. Anschließend gab es Gelegenheit sich in der lockeren, mediterranen Atmosphäre des Caffè Cuore über die gesehenen Kunstwerke auszutauschen. Weitere Eindrücke...

Die Künstlerin Fides Becker führte durch ihre aktuelle Ausstellung "Contre-Jour - Gegenlicht" in der Galerie Heike Strelow.
Fides Becker erläuterte ihre Ideenfindung und ihre  Vorgehensweise bei ihren Arbeiten. Die maltechnische Umsetzung ihrer künstlerischen Interessen und Interpretationen ist in Ihren Werken sinnlich erfahrbar. Fotos...

treffen.teilen.tragen.

Wohnen, Beratung und Begegnung unter dem Dach des Demenzstentrums  StattHaus Offenbach. Hier verwirklicht die Hans und Ilse Breuer-Stiftung eine Anlaufstelle für Betroffene und Pflegende. Im neuen Café erläuterte Frau Burgholte-Niemitz das Konzept und eine Bewohnerin schilderte den Alltag. Weitere Informationen unter www.breuerstiftung.de/statthaus-offenbach. Fotos...

Patricia Gunkel las aus ihrem  Erzählband "Geschichte(n) neu aufgemöbelt", der kürzlich erschienen ist. Menschliche Einzelschicksale werden darin in imposantem historischem Kontext inszeniert. In den Lesepausen bot das Ehepaar Berdux-Pusch Kostproben seines italienischen Weinsortiments an, die fachkundig erläutert wurden. Fotos...

La Dolce Vita im Caffè Cuore. Italienische Küche, Lesung und Musik, ein besonderer Abend zum italienischen Lebensgefühl in Offenbach.
Anna Carletto las aus ihrem Roman und servierte  Kostproben ihrer Kochkunst. Anschließend gab es   Pastaspezialitäten italienische Livemusik und Gesang. Es entstand so  ein buntes Bild von Italien in Offenbach. Fotos...

Am vorletzten Tag der "Blickachsen 10" im Kurpark Bad Homburg. führte Heike Strelow-Meister, Kunsthistorikerin und Galeristin, die interessierten Gäste des Netzwerks zu ausgewählten Exponaten der Blickachsen und gab fachkundige Erläuterungen. Der Kurpark bietet einen exzellenten und natürlichen Rahmen für die Skulpturen, die seit 31.5.2015 dort zu sehen sind. Fotos...

Wir waren zu Gast im t-Raum, bei Sarah Baumann, die zusammen mit Frank Geisler das 10jährige Jubiläum ihres Theaters feiert. Ein wunderbarer Film, Musik und Information zu 10 Jahren t-raum wurden geboten. Anschließend gabe es anregende Gespräche bei einem sehr leckeren Fingerfood-Buffet.

Wanderung auf der Bonifatius-Route
Bei herrlichem Sonnenschein wanderten wir in einer bunten und geselligen Gruppe von Mainz entlang der Bonifatius-Route. Über den Mainzer Dom führte uns  der Weg ca. 17 km über Hochheim zur Flörsheimer Warte mit Schlusseinkehr. Fotos...

Tatort - Mörderische Geschichten
- das Lichterfest im Büsingpark war wieder ein besonderes Ereignis in Offenbach. Mit vielen Helferinnen haben wir aus mehr als 1000 Kerzen unser Logo gelegt und über unser Netzwerk informiert. Weitere Fotos...

Am Samstag, den 18.7.2015 ließen sich 20 Teilnehmerinnen von Petra Bünz und Franziska Wöckener über die Angebote von KIZ speziell für Frauen informieren. Bei einem gemütlichen Frühstück im Ostpol stellte Frau Bünz, die Geschäftsführerin, die Angebote besonders für Frauen dar, die sich beruflich neu orientieren oder auch selbstständig machen wollen. Es gab anregende Gespräche und es wurden neue Kontakte geknüpft. Fotos...

Das Netzwerk organisierte mit der Siedlergemeinschaft Tempelsee die 4. Weiße Tafel in Offenbach. Bei hochsommerlicher Hitze wurde gemeinsam gepicknickt, es gab sehr interessante Gespräche und eine spontane Musik- und Gesangseinlage. Ein gelungener Besuch am idyllischen Weiher. Fotos...

Foto:bg

OP Foto:bg

Am Freitag, 19.6.2915 fand eine sehr interessante Führung zur aktuellen Ausstellung "Yesterday- die Sixties in Buch und Schrift" im Klingspormuseum  statt.
Frau Weiß, die Kuratorin der Ausstellung und Bibliothekarin des Museums, erläuterte die ausgestellten Plakate, Bücher, Zeitschriften und Dokumente, die die kritische Aufbruchsstimmung der 60er Jahre eindrucksvoll dokumentieren. Bei Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag aus.

 
Zu Gast im "Artefakt", ein Treffpunkt für Fahrrad- und TaschenliebhBei Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag aus. aber/innen und ein Ort für temporäre Architektur für Messen, Ausstellungen und Events sowie Ladenkino.
Brotaufstriche, Chutneys, Gelees und Grillsaucen durften wir probieren, selbst hergestellt in der "Genusswolke". Das Offenbacher "Gelee der Kulturen" hat bereits Kultcharakter. Fotos...

Die „Autoren unterwegs in Offenbach" verwandelten Peters' Bakery in einen kleinen feinen Literatursalon.
Um Sehnsuchtslandschaften und künstlerische Lebensläufe rankten sich Lyrik und Prosa aus der Anthologie „Literatur zur Werkzeit".
Katharina Eismann, Johann Kneißl, Leo Pinkerton, Malgo Scholz, Ingrid Walter und Gisela Wölbert schärften die Wahrnehmung für andere Welten und der Gitarrist Pit Uferstein rundete einfühlsam das Programm ab.

Auf einem Spaziergang berichtete die Offenbacher Stadtführerin Monika Krämer über die Kirche und die Geschichte Biebers. Durch Altbieber und an der Obermühle vorbei ging es weiter zu den "Struthäckern", ein ca. 20.000 qm großes Gräberfeld aus der Keltenzeit. Über das sog. „Amerika-Wäldchen" und an der Waldschule vorbei, ging es durch die „Gemaa Tempelsee" und zum Schluss auf den Buchhügel.

Vielfältige Exemplare, z.B. Taschen zum Bepflanzen, zur Selbstverteidigung oder auch alltagstaugliche, präsentierte die Stadtführerin Monika Krämer bei der Führung in der Sonderausstellung "Taschen" im Deutschen Ledermuseum

Beim Bund Offenbacher Künstler durften wir seinen neuen Ausstellungsraum in den Zollamtsstudios und die Ausstellung von Andrea Catana „Konfrontation", besichtigen.  Der anwesende Künstler erläuterte seine mit Zeichnungen, erstellt mit Tusche und Tinte.
Neben kulinarischen Genüssen stellten Pelusa Petzel und Ute Schneider den bok vor. Fotos...

"Frauen und Erfolg, wie geht's?"

Die Publizistin Evren Gezer, die Bereichsleiterin der Messe Frankfurt, Cordelia v. Gymnich und  Dipl.-Wirtsch.-Ing. Heike Heim, Vorstandsvorsitzende der EVO, berichteten von ihren Berufswegen und Erfolgsstrategien. Artikel OP...; Fotos...


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kunst in der Praxis" waren wir zu Gast bei Pascale Dauster in ihrer Heilpraktiker-Praxis. Die Ausstellung "Krabbler und Flatterchen" der Künstlerin Manuela Olten, die auch als   Kinderbuchautorin sehr erfolgreich ist, wurde von der Kunsthistorikerin Ulrike Kuschel erläutert.  Das vegane Büfett von Martina Schneider (hier die Rezepte) hat die Veranstaltung gemütlich abgerundet. Fotos...


Im Rahmen einer gemütlichen Frühstücksrunde konnten wir uns über die Arbeit des Freiwilligenzentrums Offenbach  informieren, das seit mehr als 12 Jahren in Offenbach tätig ist.
Die Kulturgruppe des Netzwerks präsentierte Leckerbissen in der Schule für Mode. Grafik. Design:
Claudia Brendler verzauberte das Publikum bei ihrer musikalischen Lesung zu ihrem neuen Roman "Dösende Möven". Sie gab einen Einblick in ihre Recherche an Bord eines Kreuzfahrtschiffes und untermalte  musikalisch die Charaktere der Protagonisten und die Handlungen ihres Romans virtuos auf ihrer Gitarre - von der Traumschiff-Melodie über  Lovesongs bis zu Heavy Metal. Dazu gab es kulinarische Leckerbissen von den Kulturfrauen. Fotos...

Die junge Frankfurter Autorin Saskia Hennig von Lange las lebhaft und mitreißend aus ihrem zweiten Roman "Zurück zum Feuer". Auch das Publikum reflektierte in der Diskussion die Fragen des Romans nach Leben und Endlichkeit. Die Autorin schilderte den Hintergrund und die Entstehungsgeschichte des Romans in Bezug auf  das Haus von Max Schmeling. Der Boxclub als Veranstaltungsort lieferte den Bezug zu dem berühmten deutschen Boxer.
(Info: www.saskiahennigvonlange.de)

Fotos...

Für die Tombola des Internationalen Mädchentages haben Frauen aus dem Netzwerk Preise für die Tombola bei Offenbacher Einzelhändlern gesammelt und an die Organisatorinnen des Mädchentages übergeben.

Spanische Tapas im Salzgässchen
Die Frauen des Netzwerkes verbrachten einen entspannten und unterhaltsamen Abend in der Tapas Bar.
Bei leckeren Haus gemachten Kleinigkeiten und guten Weinen gab es anregende Gespräche und Informationen zum Café Informal, wo man/frau mit Herz und Charme verwöhnt wird. Fotos...

Kombuchatee als veganes Leder?

In der Schule für Mode und Design wurde ein veganes Material vorgestellt, das aus Kombucha Tee hergestellt wird. Die Künstlerin Julia Krayer war selbst anwesend
und erläuterte ihr Forschungsprojekt. Außerdem zeigte sie Kunstgegenstände, die sie mit dem speziellen Material gestaltet worden waren. Weitere Fotos...

 

Die Kulturfrauen  des Netzwerks haben bereits einige spannende Projekte auf den Weg gebracht und wollen auch weiterhin gemeinsam präsentieren, was kulturell und künstlerisch tätige Frauen in Offenbach in unser Stadtleben einbringen.


    Informationen hierzu gerne bei:

    Sonja-Ilonka Wagner 069/619725
    oder Hirnwerk@t-online.de
    Barbara Dannehl 06104/65601
    oder Barbara@Familie-Dannehl.de