Aktuell

Wir sind ein offener Kreis von Offenbacherinnen und Offenbach verbundenen Frauen, die sich über unsere Stadt informieren wollen, die sich für Offenbach engagieren und finden, dass Offenbach besser ist als sein Ruf.

Wir laden Sie zu unseren Veranstaltungen herzlich ein.
Schreiben Sie uns - Kontakt: Netzwerk@Frauen-fuer-offenbach.de.

Oder rufen Sie einfach an:

069 85 70 90 05

Konstanze Schneider

 

Die Offenbacher Journalistin Susanne Reininger stellte ihr neues Kochbuch vor.

In gemütlicher Atmosphäre in der Etagerie hörten wir die spannenden Geschichten von Offenbacher Gerne-Essern, Hobbyköchen und Profis. Eva Kirchhoff und die Kostümbildnerin Monika Seidl erzählten, wie ihre Lieblingsgerichte entstanden sind, was sie damit verbinden und warum sie ihr Rezept so mögen.

Bei unserer 9. Podiumsdiskussion "Frauen & Erfolg, wie funktioniert's?".
moderierte Konstanze Schneider die Gesprächsrunde mit den Gästen aus dem kreativen Bereich. Zu Gast in der Rebell(i)schen Studiobühne, erfuhren wir die Erfolgsgeschichten der Frauen, die in ganz unterschiedlichen Bereichen arbeiten und ihren Weg, auch auf Umwegen,  selbst gestaltet haben.

 

v.l.n.r.: Yvonne Schneider, Konstanze Schneider, Sowah Au-Yeoung, Manuela Olten

v.l.: Yvonne Schneider, Konstanze Schneider,
Sowah Au-Yeoung, Manuela Olten

Auftaktveranstaltung der Aktion "Bürger bitten Bürger" um das Kunstwerk SchwarzLicht für Offenbach zu erwerben.  Der Kölner Künstler Ulrich Wagner schuf die Installation zu 100 Jahre Synagoge. Für einen Beitrag zur Anschaffung sind Spenden erbeten auf das Konto bei der Städtischen Sparkasse Offenbach
IBAN: DE21 5055 0020 0000 0044 30 BIC: HELA DEF1 OFF,
Stichwort: Initiative SchwarzLicht

Ausstellungseröffnung "in between" im Projektraum Dauster. Die Werke der Künstlerin Heide Khatschaturian wurden von der Kunsthistorikerin Ulrike Kuschel erläutert und das Publikum diskutierte eifrig, bevor das Büfett der Dipl.-Ökotrophologin Martina Schneider beim geselligen Austausch genossen wurde.
Rezepte...
Fotos...

Bei einer sehr gut gestalteten Führung durch die Sonderausstellung „Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo" im Städel wurden die spannungsgeladene Beziehung zwischen Mann und Frau und deren Darstellung in der Kunst  und die künstlerische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und -beziehungen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges beleuchtet.

Im Rahmen unserer Frühstücksreihe waren wir zu Gast in der DTP-Akademie RheinMain GmbH (www.dtp-rm.de). (Facebook)
Die Geschäftsführerin, Frau Eva-Maria Ellmerich, zeigte uns ihre Räumlichkeiten und erläuterte das Konzept für die Weiterbildung rund um die Medien-Themen ePublishing, Marketing, Webdesign, 3D-Animation, CAD und Betriebssysteme. Die Kurse sind auch für Privatpersonen interessant,  Netzwerkerinnen erhalten 5 %-Rabatt.
 

In der Vorweihnachtszeit besuchten wir die temporäre Galerie "SUPERLADEN" des bok in der Geleitsstraße 4 in Offenbach. Die Künstlerin Anja Hantelmann stellte in den schönen Räumen die einzelnen Künstler/innen und ihre Werke vor. Spannend waren vor allem die unterschiedlichen Techniken und Formate. Die Verkaufsausstellung ist noch bis 23. Dezember täglich von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Netzwerkerinnen und Gäste trafen sich zur Weihnachtsfeier bei der Designerin Katharina Hermes in der Hassia-Fabrik. Die kreative Jungunternehmerin stellte ihren ungewöhnlichen beruflichen  Werdegang und ihr Projekt HEELBOPPS  - Walk like a Star! www.HEELBOPPS.com
vor. Bei einem leckeren Fingerfood-Buffet konnten wir Gespräche und Zusammensein genießen.

 

Heide Khatschaturian führte durch ihre Ausstellung DASDA im Haus der Stadtgeschichte. Ihre Collagen, Bildobjekte und Installationen beziehen ihre Kraft und Poesie aus der Wechselwirkung von Zufall und Gestaltung, erzählen Geschichten von Bildern und Zeichen im Labyrinth der Zeit. Sie erläuterte, wie sie  Alltagsgegenstände,  Fundstücke oder frühere Arbeiten verwandelt und in einen neuen Zusammenhang stellt.  

Frühstück beim Freundschaftsverein Türkei in Offenbach und Umgebung e.V.

 Im sehr gemütlichen Aufenthaltsbereich erwartete uns ein reich gedeckter Tisch mit vielen auch türkischen Köstlichkeiten, liebevoll vom Vorstandsteam zubereitet, während parallel in drei Unterrichtsräumen gearbeitet wurde. Gut gestärkt folgte ein interessanter Vortrag über die Arbeit und reger Austausch zwischen den Besucherinnen. Info zum Verein...

Atelierbesuch bei Karl Heinz Thiel in den Zollamtsstudios.
KHT präsentiert seine "ReiseTageBücher," die während Reisen im Zug entstanden sind, sowie in "Buchstäblich gezeichnet" Arbeiten und Bücher, die die Schrift zum Thema haben, in unterschiedlichen Formaten ausgelotet.
Über den Künstler und seine Arbeit...

Ingrid Walter präsentierte ihren ersten Roman „Eine ungeplante Reise nach Wien".  Für einen Abend verwandelte sich die Stadtbibliothek in ein Wiener Operettentheater, ein stimmungsvoller Rahmen für die Lesung, das Autorengespräch, moderiert von Konstanze Schneider, und ein Musiktrio das Operetten- und Schlagermelodien intonierte.

Besuch des Hessischen Landtags in Wiesbaden.
Bei einer Führung durch die historischen und modernen Gebäude, erfuhren wir, wie und wo die Landtagsabgeordneten arbeiten. Auf der Besuchergalerie erlebten wir live eine Plenarsitzung und zum Abschluss empfing uns die Offenbacher Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin Heike Habermann zum Austausch.

 

Die Weiße Tafel im Rumpenheimer Schlosspark, die wir zusammen mit der Bürgerinitiative Rumpenheim (BIR) organisierten, lockte viele weiß gekleidete Gäste zum gemeinsamen Picknick und geselligem Beisammensein.

Beim Offenbacher Lichterfest 2016  legten wir unser Motiv mit den Lichtern und haben das Konzert genossen. Die Neue Philharmonie Frankfurt präsentierte "Männersachen".

Frauen & Erfolg, wie geht's?
Zum 8. Mal stellt das Netzwerk erfolgreiche Offenbacherinnen vor.
Zu Gast in der wunderschönen Ausstellungshalle des Offenbacher Kunstvereins moderierte Konstanze Schneider die Podiumsdiskussion, in der die drei Frauen mit ganz unterschiedlichen Berufsbiographien ihren Weg beschrieben. Fotos... Bericht...

.......................................................

weitere Veranstaltungen...